Unsere Angebote


erdfeuchte Estriche

Unsere Estriche (oder Unterlagsböden) dienen als Grundlage für einen beliebigen Endbelag (Platten, Parket, Laminat ect.). Oder können fertig abgerieben und auf Kundenwunsch eingefärbt gar selbst als Endbelag genutzt werden. Im einzelnen unterscheidet man zwischen Calciumsulfat und Zementestrichen. Ein Zement Boden kann im aussen und Innenbereich eingesetzt werden und bildet eine besonders harte Oberfläche. Der Calciumsulfat Boden beinhaltet Gips als Bindemittel und kann daher mit weniger Materialstärke aufgetragen werden. Beide eignen sich sehr gut für beheizte Böden und weisen eine hohe Zug- und Druckfestigkeit auf. Nach 2 Tagen ist der Boden begehbar und nach 28 Tagen voll belastbar. 


Fliessestriche

Der Fliessestrich ist in den meisten Fällen als Calciumsulaft Estrich anzutreffen. Durch die dichte Ummantelung von Rohren haben sie eine wesentlich höhere Leitfähigkeit als erdfeuchte Estriche und sind dadurch hervorragend für Räume mit Bodenheizungen geeignet.  


Zementüberzüge

Der Zementüberzug (auch Verbundestrich genannt), liegt direkt auf dem Rohbeton und ist mit diesem kraftschlüssig verbunden. In vielen Fällen werden solche Estriche direkt ohne zusätzlichen Belag genutzt. Grundsätzlich ist aber auch eine Belegung problemlos möglich. Auch Auffahrtsrampen und Treppenstufen werden mit einem Zementüberzug überzogen.


Fugenlose Bodenbeläge

Ein fugenloser Bodenbelag wir als fertiger Deckbelag eingebaut. Er geht eine feste Verbindung mit dem Untergrund ein und kann schon ab einer Schichtstärke von 2-4 mm verbaut werden. Der Boden ist ein mineralisches Produkt und kriegt durch die Behandlung mit der Talosche seine ganz eigene lebhafte Struktur. Bei der Farbgebung sind ihnen keine Grenzen gesetzt. 


Dampfbremsen

Die Dampfbremse (Sperrschicht) ist in der Bautechnik eine Folie oder Pappe mit einem definierten Wasserdampf-diffusionswiderstand. Sie behindert somit das aufsteigender Wasserdampf in die dahinterliegende Dämmung gelangt oder sich schädliches Kondenzwasser bildet. Unsere Sperrschichten werden auf dem Boden verlegt und an den überlappenden Enden sowie an den Wändern verschweisst.


Bodendämmung

Die Wärmedämmung im Bodenbereich ist heutzutage in jedem beheizten Raum anzutreffen. Sie bietet die Grundlage für eine Bodenheizung und verhindert das warme Luft nach aussen entweicht. Desweiteren wird in den meisten Fällen zusätzlich eine Trittschalldämmung verbaut. Diese verhindert, das sich allfälliger Schall durch den Boden in den Rest des Gebäudes ausbreiten kann.


Gerne schicken wir ihnen eine unverbindliche Offerte zu all unseren Angeboten.